Autoren Talk

#5 AUTOREN TALK – TESTLESER*INNEN

AUTOREN TALK THEMA: TESTLESER*INNEN

Bei dem Autoren Talk soll es um hilfreiche Tipps für angehende Autoren gehen.Das heutige Thema lautet: „Testleser*innen finden“.

Zu beginn einer Autorenkarriere können Testleser*innen sehr hilfreich sein, denn sie lesen das was wir in unserem Kopf bereits fein säuberlich zurecht gelegt haben. Das stimmt aber nicht immer mit dem überein, was wir letztlich zu Papier gebracht haben.

Aber wie kommt man an zuverlässige und vertrauensvolle Vorableser*innen?

1. SCHREIBCOMMUNITIES

Schreibcommunities eigenen sich als ersten Anhaltspunkt am besten. Umschauen was es alles zu dem Thema auf Social Media zu finden gibt. Ob Facebookgruppe, Instagrampostings mit dem Hashtag „#testlesergesucht“ oder die alt bekannte Suchmaschine sind gute Orte, um sich zu informieren.

2. ANDERE AUTOREN FRAGEN

Um Hilfe zu bitten oder Fragen zu stellen ist keine Schande. Also fragt ruhig mal anderen Autoren wie sie an ihre Testleser gekommen sind. Vielleicht können sie euch sogar schon eine Liste von Testleser*innen mitgeben. Das erspart euch eine Suche die vielleicht zu unzuverlässigen Lesern führen könnte.

3. TESTLESER*INNEN AUFRUF STARTEN

Wenn ihr euch über die Methoden der Suche von Testleser*innen schlau gemacht habt und die Nachfrage bei Autoren zu keinen konkreten Namen geführt hat, könnt ihr damit anfangen selbst Initiative zu ergreifen. Startet selbst einen Aufruf für Vorableser*innen. Denkt aber daran eine Art Test einzubinden damit ihr die Weizen vom Streu trennt.

Tipp: Wenn sich ein paar Leser angeboten haben die Testlesung zu machen gebt ihnen erstmal nur einen Auszug aus eurem Buch und erstellt dazu einen Fragebogen, mit der bitte ihn ausgefüllt wieder zurückzusenden, nachdem man den Auszug gelesen hat. Die Leser die den Bogen ausgefüllt zurück schicken kommen in die engere Auswahl.

WICHTIG!

Bei all diesen Tipps muss einem als Autor klar sein das es auch Betrug gibt! Seit also wachsam und achtet auf Details. Wenn ihr ganz sicher gehen wollte, legt euch einen Vorablesevertag fest. Ja, ich weiß, klingt schrecklich Bürokratisch aber wer ihn unterschreibt und an dich zurück sendet ist vertrauenswürdig. Jemand der nur dein Buch lesen will oder gar für seine Zwecke missbrauchen will, würde so einen Wisch garnicht erst unterschreiben!

Mehr Tipps findest du auf meinem Hier!